Die nächsten Termine

 

Wann Was Wo
7.+ 8.12.2019 Ausstellungen

Gruppe West
Gruppe Innerschweiz

 

Deitingen
Altbüron

18.+19.1.2020 Rammlerpreis Gruppe Ost Vilters

 

100 Jahre Gruppe Bern

Die Gruppe Bern feierte im Rahmen der Eröffnung ihrer Gruppen-Ausstellung in Riggisberg das 100-Jahr-Jubiläum ihres Bestehens. Bewegte Zeiten prägen die Geschichte dieser Gruppe, die als “Kantonalbernischer Englischschecken-Kaninchen Züchterklub” 1919 gegründet wurde. 75 Jahre waren die Berner Englischschecken-Züchter als “Kantonaler Klub” eigenständig; sie traten dann 1994 dem damaligen Schweizerischen Englischschecken  Züchterklub als Gruppe Bern bei. Weiterlesen

45. Scheckenclub-Vergleichsschau in Rheinberg

Werner Winkens bei der Begrüssung

 1’200 Punktschecken aller Rassen
Über das Wochenende vom 12.-13. Oktober 2019 fand in Rheinberg, im Rheinland, die «45. Überregionale Scheckenclubvergleichsschau» mit 1187 gemeldetenTieren der fünf in Deutschland anerkannten Punkt-Scheckenrassen statt. Der «Scheckenclub Rheinland» hat aus Anlass seines 100-Jahr-Jubiläums, unter der Leitung von Werner Winkens, die Organisation dieser Traditionsausstellung übernommen. Jeder Züchter durfte bis zu 8 Tiere bringen, wobei die 5 besten für die Wertung zählten. Die meisten Züchter und Preisrichter blieben die ganze Zeit vor Ort, halfen aktiv mit und trafen sich zur Kameradschaftspflege. Zudem gab es für Begleitpersonen oder ältere Züchter ein Rahmenprogramm mit einem Ausflug am Bewertungstag. Weiterlesen

Christian Braun – der Allrounder

Im Hinblick auf das diesjährige Schäggelertreften vom 18.8.2019, im Emmental, das von der Gruppe West durchgeführt wird, haben wir uns beim Hauptorganisator etwas näher umgesehen.

Anfänge

Christian mit der Farbenschlag-Siegerin 2018

Christian ist schon als Bub von seinem Vater in die Kleintierzucht eingeführt worden. Erst züchtete er Zwergkaninchen, dann Schweizer Feh. Mitte der 80er-Jahre gefielen ihm die Englischschecken und so ging er an eine Klubschau, in der Hoffnung Tiere zu erhalten, aber keiner wollte ihm etwas geben, weil er nicht im Klub war. Am Sonntag, kurz vor dem Auskäfigen, sprach er eine Gruppe gestandener Züchter an, unter anderem den Präsidenten Hermann Scherrer und Ernst Zürcher. Er beschwerte sich lautstark, dass er seit drei Tagen versucht habe, Tiere zu erhalten, aber keiner wolle ihm welche geben, weil er nicht im Klub sei. «Ihr alten Knattere, was seid Ihr für ein Klub, der einem jungen Neuzüchter keine Tiere gibt, dann will ich auch nichts mit Euch zu tun haben», und ging, typisch Christian Braun: klare Ansage und dabei bleibt’s.
Am selben Abend rief ihn Ernst Zürcher an und entschuldigte sich: «Wir haben eingesehen, dass wir einen Fehler machten. Du kannst zu mir kommen und einen Stamm auswählen». Gesagt, getan, nun hatte Christian die Herausforderung mit seinen Wunschchüngeln – und einen guten Freund mehr. Seither züchtet er Englischschecken, zuerst madagaskar und dann bis heute schwarz und blau. Nebenbei hält er auch noch Schweizerschecken. Weiterlesen