Herzlich willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher
Schön, dass Sie den Weg auf unsere Homepage gefunden haben. Es ist unser Ziel,  Ihnen die Kaninchenzucht allgemein und die Englischschecken im Besonderen sowie unseren Klub näher zu bringen.
Ihre Fragen oder Anregungen nehmen wir gerne persönlich oder via Kontakt-Formular entgegen.
Schweizer Englischschecken Klub

5.11.1916: Geburtsstunde unseres Klubs

Dieser Aufruf vom 7.10.1916 in der "Tierwelt" war die Einladung, an der Gründung vom 5.11.1916 teilzunehmen.

Aufruf vom 7.10.1916 in der „Tierwelt“, an der Gründung vom 5.11.1916 teilzunehmen.

Am 5. November 1916, vor genau 100 Jahren trafen sich sieben Männer in der „Frohburg zu Olten“ und gründeten den “Schweiz. Club für Englische Scheckenzucht”. Sie taten dies mit viel Engagement und dem Ziel, dieser damals in der Schweiz noch jungen Rasse und ihrem Club zum Durchbruch zu verhelfen. Inzwischen haben wir bewegte Zeiten und  eine erfolgreiche Geschichte erlebt, die in einer Chronik von Benno Büchel festgehalten wurde. Dieses Werk wird anlässlich des offiziellen Jubiläums im Rahmen der 46. Klubschau, am 29.12.2016 in Boll/BE, vorgestellt.

Zusammen mit möglichst vielen Klubmitgliedern und Ehrengästen wollen wir diesen Anlass würdig feiern.

Weiterlesen

Zum Jubiläumsjahr: Gedanken von Ueli Reber

Ueli Reber, Kassier des Hauptklubs, Ehrenpräsident der Gruppe Bern, Mit-Initiant des Projekts ESch-016

Ueli Reber, Kassier des Hauptklubs, Ehrenpräsident der Gruppe Bern, Mit-Initiant des Projekts ESch-016

Ueli, wie hast Du die letzten fünf Jahre Projektarbeit im und am Klub empfunden?
Vor fünf Jahren wurde das Projektteam ESch-016 in Gerzensee gegründet. In dieser Zeit wurde sehr viel produktive Arbeit geleistet, alles Alte wurde unter kundiger Leitung hinterfragt, überarbeitet oder durch Neues ersetzt. Ich habe diese Zeit als sehr positiv erlebt. Nach meiner Meinung ist der Schweizer Englischschecken Klub in dieser Zeit mehr zusammengewachsen. Der Mitgliederschwund konnte leider trotz aller Bemühungen nicht ganz verhindert werden.

Was gefällt Dir besonders an unserem Klub?
Mir gefällt besonders die Klub-Kameradschaft – geteilte Freude ist doppelte Freude. Weiterlesen

Zum Jubiläumsjahr: Gedanken von Ernst Stucki

Ernst Stucki, Präsident der Gruppe West, Aktuar des Zentralvorstands seit 2002

Ernst Stucki, Präsident der Gruppe West, Aktuar des Zentralvorstands seit 2002

Wie hast Du die letzten fünf Jahre Projektarbeit im und am Klub empfunden?
In diesem Team wurde hervorragende Arbeit geleistet. Es hat sich gelohnt, rechtzeitig die aufwendigen Arbeiten in Hinblick auf unser Klubjubiläum an die Hand zu nehmen. Dank dieser Arbeit, können wir heute unsere Aktivitäten auch über die modernen Kommunikationswege wie das Internet aktiv mitverfolgen. Dazu wurden auch die in der Zwischenzeit etwas verstaubten Grundlagen wie die Statuten, das Ausstellungsreglement und die für jeden Organisator wichtige Checkliste neu überarbeitet. Ich danke dem Team und seinem Moderator ganz herzlich für die geleistete Arbeit
. Weiterlesen

Zum Jubiläumsjahr: Gedanken von Werner Coraptaux

Werner Corpataux, Obmann, Vizepräsident des Hauptklubs, Präsident der Gruppe Bern, Mittglied der Arbeitsguppe ESch-016

Werner Corpataux, Obmann und Vizepräsident des Hauptklubs, Präsident der Gruppe Bern, Mitglied der Arbeitsgruppe ESch-016

Werner, wie hast Du als Mitglied der Projektgruppe und später auch als Präsident der Gruppe Bern die letzten fünf Jahre Projektarbeit im und am Klub empfunden?
Die letzten Jahre waren sicher mit sehr viel Arbeit verbunden. In einem motivierten Team zu arbeiten hat uns aber Vieles erleichtert. Unser Klub ist mit dem neuen Erscheinungsbild und einer Homepage für die Zukunft gerüstet.

Was gefällt Dir besonders an unserem Klub?
Die gute Kameradschaft in unserem Klub ist sehr wichtig; nur so macht ein gemeinsames Hobby auch Freude.
Weiterlesen

Zum Jubiläumsjahr: Gedanken von Josef Bucheli

Nach der Reihe von Interviews mit unseren jüngsten Mitgliedern in den einzelnen Gruppen im letzten Jahr und dem Zentralpräsidenten zum Jahreswechsel, wollen wir nun die Vorstandsmitglieder um ihre Meinung zum Projekt ESch-016 und zum Klubjubiläum befragen. Die Reihenfolge der Interviews ist zufällig und frei gewählt.

Josef Bucheli, Präsident der Gruppe beider Basel

Josef Bucheli, Präsident der Gruppe beider Basel

Sepp, wie hast Du die letzten fünf Jahre Projektarbeit im und am Klub empfunden?
Ich finde es super, dass sich ein top motiviertes Team aus unseren Reihen schon seit mehreren Jahren voll und ganz für unsere Sache engagiert – der Klub ist dadurch zu neuem Leben erwacht.
Die Ablehnung der vorgeschlagenen Namensänderung 2010 in Langnau hat mich damals negativ getroffen, dazu kamen Schwierigkeiten im gesundheitlichen Bereich. Glücklicherweise hat das Projektteam unter der Leitung von Benno Büchel die immense Arbeit für den Klub auf sich genommen und hat dabei extrem viel erreicht. Dafür gebührt unseren „Machern“ ein herzliches Dankeschön. Weiterlesen

„Vreneli-Cup“ zum 100-Jahr-Jubiläum 2016

Blaue, vollfarbige Zibbe von Werner Corpataux

Blaue, vollfarbige Zibbe von Werner Corpataux

An der nächsten Klubausstellung vom 28. – 30.12.2016 gibt es einen zusätzlichen Preis, und zwar in Form einer Konkurrenz für vollfarbige Tiere (Vollfärber).

  • – Es ist ein einmaliger Wettbewerb, ohne Präjudiz für die Zukunft.
  • – Es gibt eine „Rangierung durch  Einstellen“.
  • – Für die besten drei Tiere werden Urkunden ausgestellt.
  • – Dem Sieger winkt ein Goldvreneli, das von Benno Büchel gespendet wird.
  • – Die Anmeldung erfolgt im Rahmen des üblichen Anmeldewesens für die Ausstellung.
  • – Jedes Mitglied ist berechtigt, ein oder mehrere vollfarbige Tiere auszustellen.

Weiterlesen

Interview mit dem Klub-Präsidenten Xaver Eigensatz

Xaver Eigensatz, seit 2014 Präsident des Schweizer Englischschecken Klub

Xaver Eigensatz, seit 2014 Präsident des Schweizer Englischschecken Klub

Der Schweizer Englischschecken Klub kann im neuen Jahr 2016 sein 100-jähriges Bestehen feiern. Was bedeutet dieses Jubiläum für dich?

Xaver: Ich bin stolz auf die Mitglieder, die 1916 den Mut aufbrachten, für unsere schöne Kaninchenrasse einen Klub zu gründen, der heute immer noch vital und aktiv ist. Dieses Jubiläum soll allen Mitgliedern aufzeigen, was unsere Vorfahren mit Leidenschaft und Zusammenhalt für diese schöne Kaninchenrasse und unseren Klub erreicht haben. Weiterlesen